Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen (BLS) e.V.

Behlertstraße 3A, Haus H1
14467 Potsdam

Telefon: 0331 - 581 380-0
Telefax: 0331 - 581 380-25

URI: http://www.blsev.de

 

Glücksspielsucht- was ist das?

Wie bei vielen anderen menschlichen Verhaltensweisen können sich im Zusammenhang mit dem Glücksspiel auch Formen herausbilden, die als problematisch oder gar krankhaft einzustufen sind.

Ob sich ein Glücksspielverhalten vom harmlosen Freizeitspaß zum problematischen Verhalten entwickelt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierbei spielt u.a. die Verfügbarkeit und das individuelle Suchtpotenzial des jeweiligen Glücksspielangebots eine große Rolle. Je einfacher der Zugang auf ein Glücksspielangebot ist, je mehr der Spielende das Gefühl hat, das Spielergebnis beeinflussen zu können und je intensiver er in den Spielablauf eingebunden ist, umso höher ist die Gefahr, beim Glücksspielen die Kontrolle zu verlieren.

Wenn ein Mensch trotz erheblicher persönlicher Nachteile, wie z.B. größerer finanzieller Verlusten, weiter spielt, dann hat er möglicherweise die Entscheidungsfreiheit über sein Verhalten verloren.

Das Glücksspielverhalten kann von den Betroffenen über einen sehr langen Zeitraum vor ihren Mitmenschen geheim gehalten werden. Es ist – im Gegensatz zu stoffgebundenen Süchten - nach außen hin nicht durch eindeutige körperliche Anzeichen erkennbar. Und so dauert es oft Jahre, bis Betroffene und / oder Angehörige den Weg zu professionellen Hilfeangeboten finden.

Konsequenzen des pathologischen Glücksspiels für Betroffene und Angehörige

Folgen der Glücksspielsucht sind neben dem finanziellen Ruin der Betroffenen häufig der Verlust des Arbeitsplatzes, Beschaffungskriminalität und die Aufgabe sozialer Beziehungen und Verpflichtungen.

Stärker als bei anderen Abhängigkeiten wird beim Pathologischen Glücksspielen das unmittelbare soziale Umfeld in Mitleidenschaft gezogen.

Angehörige von glücksspielsüchtigen Menschen sind durch die genannten Konsequenzen oft psychisch im gleichen oder sogar noch höherem gravierendem Maße belastet als die Betroffenen selbst. Auch für sie - für Eltern, Geschwister,  Partner/-innen, Freunde und Bekannte - bieten die Beratungsstellen des Netzwerkes qualifizierte Unterstützung an.

Unternavigation von

Internetpräsenz durchsuchen

Suche

Hilfe für Betroffene und Angehörige

Karte Brandenburg