x

11.07.2013 | Suchtprävention

Auswertung der suchtpräventiven Maßnahmen in Brandenburg

Auch im vergangenen Jahr dokumentierten acht Suchtpräventionsfachstellen des Landes Brandenburg ihre Tätigkeit mit dem Dokumentationssystem Dot.sys. Insgesamt wurden 639 Maßnahmen erfasst und ausgewertet.

Neben den fünf Überregionalen Suchtpräventionsfachstellen beteiligten sich die regionale Fachstelle des Chill out e.V. (Potsdam) sowie die beiden Fachstellen des Landkreises Märkisch-Oderland für Jugendsuchtberatung und Prävention in Strausberg (AWO) und Seelow (Diakonie) an der Datenerfassung.

Das Dokumentationssystem Dot.sys wurde erstmalig 2006 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Verfügung gestellt. An der Datenerfassung beteiligen sich hauptamtlich in der Suchtprävention tätige Mitarbeiter/-innen. Alle 16 Bundesländer dokumentieren ihre suchtpräventiven Aktivitäten mit Dot.sys.

Die Auswertung der suchtpräventiven Maßnahmen aus dem Jahr 2012 im Land Brandenburg steht als PDF-Dokument (1,1 MB) zur Verfügung.